Alle Beiträge,  Turniere

1. Schnellschach Open 2018

Zug um Zug kämpften alle Teilnehmer des 1. Bad Rappenauer Schnellschach Open mit rasantem Tempo in sieben Runden um den ersten Platz. Doch nur einer konnte das Turnier letzten Endes für sich entscheiden: Internationaler Meister Mikhail Zaitsev vom Verein Bochumer SV zog im letzten Spiel an Goßmeister Vladimir Epishin vorbei und sicherte sich den Gewinn von 400 Euro und einen Pokal. Schiedsrichter Manfred Herzog leitete souverän das Turnier.

Direkt nachdem die erste Runde ausgelost wurde, begrüßten der erste Vorsitzende des SV Bad Rappenau Christian Holz und Turnier Organisator Jacek Okrafka die angereisten Teilnehmer und Zuschauer. Zehn Titelträger und weitere Schnellschach Freunde kämpften um insgesamt zwölf Preise, darunter Preisgelder, Rochade Abonnements und Chess24-Mitgliedschaften. Auch Schachspieler in niedrigeren DWZ-Klassen hatten die Möglichkeit, als Bester in ihrer jeweiligen Gruppe Preise zu gewinnen. 

Für die Besucher hatte der SV Bad Rappenau vor dem Bürgerhaus Gartenschach aufgebaut – so konnten Groß und Klein spielerisch ihr Können unter Beweis stellen. Für Speisen und Getränke war ausreichend gesorgt, so konnten die Teilnehmer nach der vierten Runde gestärkt in die zweite Turnierhälfte starten. 

Das Turnier verlief sehr fair. Wir vom SV Bad Rappenau freuen uns, dass das Open so gut ankam. Das gesamte Team bedankt sich recht herzlich bei allen Teilnehmern und Mitwirkenden. Besonders stolz sind wir darauf, dass die SV Bad Rappenau Mitglieder Andreas Reuss und Lukas Kluger hervorragende Platzierungen erreichten.

Chessboard with chess and clock, isolated on white

Die einzelnen Platzierungen
1. Platz: IM Mikhail Zaitsev, Bochumer SV
2. Platz: GM Vladimir Epishin, SV Lingen
3. Platz: IM Vadim Cernov, SK Ladenburg

Weitere Gewinner

Bester DWZ <1800: Andreas Reuss, SV Bad Rappenau

Zweitbester DWZ <1800: Ottmar Seidler, SF Schwaigern

Bester DWZ <1600: Sajat Medeuov, SF Steinsfurt

Zweitbester DWZ <1600: Klaus Tönnies, SC Bad Wimpfen 

Bester DWZ <1400: Marcus Pillath, SG Vaihingen

Zweitbester DWZ <1400: Lukas Kluger, SV Bad Rappenau

Bester Jugendlicher: Alexander Doll, SC Untergrombach

Zweitbester Jugendlicher: Justus Link, SV Bad Wimpfen

Drittbester Jugendlicher: Tobias Hermann, SF Schwaigern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.